Nebenkosten, Steuerlasten Balearische Inseln

Wenn Sie eine Immobilie auf Mallorca oder Ibiza kaufen möchten, dann müssen Sie nicht nur das spanische Immobilienrecht und Steuerrecht beachten, sondern auch die lokalen Regelungen auf Mallorca und den Balearen.

Beispiel

Sie kaufen eine Immobilie auf Mallorca zum Preis von 1.7 Mio Euro, die Sie vermieten. Jeder Ehepartner kauft 50%.
Sie sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig in Deutschland und Nichtsteuerresident auf Mallorca.

Die Immobilie wird neu erworben vom Bauträger.

Nebenkosten beim Kauf

  • 10% Umsatzsteuer = 170.000 Euro
  • 1,2% Dokumentensteuer = 20400 Euro
  • Notarkosten ca 1500 Euro
  • Grundbuchkosten ca 800 Euro

Unser Anwaltshonorar für die vollständige Betreuung und Immobilienkaufabwicklung mit Rechtssicherheit beträgt zwischen 0,5 und 0,9 % des Kaufpreises zzgl 6,5% Mwst, abhängig von der Vertragssituation des Invests und dem entsprechenden Arbeitsaufwand.

Nach dem Immobilienkauf haben Sie die Folgekosten

  • Vermögenssteuer pro Person 420 Euro jährlich – weitere Informationen Vermögenssteuer Spanien –
  • Modell 210 ohne Vermietung, Eigennutzungssteuer, abhängig vom jeweiligen Katasterwert und in der Regel 1,1% davon, zum Steuersatz von 19%, man muss mit ca 800 Euro jährlich rechnen.

Wenn Sie die Immobilie an ein leibliches Kind vererben möchten, dann zahlt das Kind bei jeder Erbschaft von dem jeweiligen Ehegatten 17.000 Euro Erbschaftssteuer (Stand: 2019).

WICHTIG: Die Erbschaftsteuer, die auf Mallorca bezahlt wird, kann in der deutschen Erbschaftsteuer angerechnet werden.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Nebenkosten Immobilienkauf Mallorca;1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...