Spanisches Immobilienrecht 

Grundbucheintragung – Expediente de dominio

Stand: 01.01.2019

RA D.Luickhardt, Rechtsanwalt für spanisches Immobilienrecht, in Spanien und Deutschland gerichtlich zugelassen, und sein LEGALIUM Team beraten Sie in Mallorca, Barcelona, Ibiza, Madrid, Malaga, Teneriffa und Gran Canaria und führt die Grundbucheintragung bei Ihrem Immobilienkauf in Spanien durch. Bei Problemfaellen werden Lösungen gesucht.

Ein Problemfall aus der täglichen Praxis ist, dass man ein Grundstück auf Mallorca kauft, welches nicht im Grundbuch eingetragen ist. Diese Fälle gibt es in ländlich geprägten Gebieten häufig, auch auf La Palma, La Gomera, Teneriffa, Gran Canaria und in Andalusien.

Lösung

Der Loesungsweg ist expediente de dominio – Eintragung eines Grundstücks in das Grundbuch ohne Voreintragung.

Es ist ein notarielles Verfahren, bei dem der Notar dem Grundbuchamt mitteilt, dass über eine bestimmte Katasterparzelle eine Grundbucheintragung erfolgen soll.

Das Grundbuchamt muss diese Parzelle dann ausfindig machen und eine „anotacion“ Vormerkung eintragen.

Sollte dann kein Nachbar oder anderweitig Vorberechtigter Einspruch erheben, dann erfolgt die Grundbucheintragung. 

Tipp

Sollten Sie als Käufer eines Grundstücks in Spanien erkennen, dass keine Grundbucheintragung vorliegt, ist abzuwägen, ob nicht der Verkäufer des Grundstücks die Grundbucheintragung vornimmt, bevor Sie erwerben. Damit hat das Risiko für Widersprüche der Verkäufer.

Schliesslich endet dieses Verfahren erfolglos, wenn Nachbar oder Dritte Widerspruch einlegen, dann muss der Notar die Akte schliessen, und es bleibt dem Antragssteller nur den gerichtlichen Weg, in der Regel die Feststellungsklage des Eigentums an dem Grundstueck.

Nutzen Sie unseren Service des Immobilienkaufpakets für Rechtssicherheit beim Grundstückskauf in Spanien im Jahre 2019.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Grundbucheintragung;1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...